Venushügel-Straffung


Bei starken Gewichtsschwankungen oder in der Schwangerschaft kann es zum Hängen des Weichgewebes im Bereich des Venushügels kommen. Dieses kann teilweise die äußeren Genitalien verdecken und durch die mechanische Beeinträchtigung zu erschwerter Hygiene führen. Dieses überschüssige Gewebe kann mit einem minimalinvasiven Eingriff gestrafft werden. Durch die Befestigung des Weichgewebes an der Faszie wird der Venushügel wiederhergestellt und die äußeren Genitalien dauerhaft sichtbar, ohne in ihrer Funktion beeinträchtigt zu werden

Venus-Hügel-Straffung

Artinvasiv
Dauerca. 1-2 h
NarkoseDämmerschlaf und lokale Anästhesie
Klinikaufenhaltambulant
Follow up4-6 Wochen
Fadenzugnach 4-6 Wochen
Gesellschaftsfähigkeit1-2 Wochen
Intimitätnach Abschluss der Wundheilung

Venus-Hügel-Fadenlifting

Artminimal-invasiv
Dauerca. 1-2 h
Narkoselokale Anästhesie
Klinikaufenhaltambulant
Follow up2-4 Wochen
Fadenzugnach 7 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit1 Woche
Intimitätje nach Verlauf 1-3 Wochen